header_main_001

Förderpreis der Wirtschaft 2011

Zum 5. Mal verlieh am 12. September die Universität Paderborn den Förderpreis der Wirtschaft  im Audimax der Universität an 275 Schülerinnen und Schüler  der Gymnasien und Gesamtschulen der Kreise Paderborn und Höxter. Der Förderpreis dient der Förderung  besonderer Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern. So erhielten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 des vergangenen Schuljahres, die herausragende Leistungen in den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Mathematik erzielt hatten, eine Urkunde, ein Preisgeld in Höhe von 75 Euro sowie einen Gutschein für das Heinz Nixdorf MuseumsForum. Sylvia Look, Geschäftsführerin der Claas Stiftung, versprach, dass jeweils die beste Schülerin bzw. der beste Schüler einer Schule zusätzlich zum Tag der Landtechnik in die Firma Claas nach Harsewinkel eingeladen wird. In der Feierstunde machte der Präsident  der Universität Paderborn, Prof. Dr. Risch, deutlich, dass der Förderpreis eine Wertschätzung gegenüber der Leistung der Schülerinnen und Schüler und ihrer Freude am Lernen sei. Da großer Nachwuchsmangel in den Naturwissen-schaften und der Technik herrscht, ermunterte er die Schülerinnen und Schüler, die Naturwissenschaft und Technik nicht aus den Augen zu verlieren. Den Erhalt des Förderpreises wertete er als „Eintrittskarte“ eines Tages für mögliche Stipendien an der Universität Paderborn. Nach der Preisverleihung hatte die Universität Preisträger, Eltern, Lehrer und Gäste zu einem Imbiss im Foyer des Audimax eingeladen.

Die Preisträger in diesem Jahr sind: Lennart Knaup, Katharina Röper, Reni Duschik, Philip Schaten, Simon Schmitt, Marius Joachims, Mona Schuff, Jordy Einhorn, Sophie Kersting, Daniel Duschik, Vitalina Reisenhauer, Anna- Lauren Diermann, Erika Frese, Joseline Schalk,Lukas Arendt, Sophie-Marie Epstein, Tabea Röhtemeyer.