header_main_001

„Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“

Gustav Mahler (1860 – 1911), Komponist

 

Musik begegnet uns täglich auf vielfältige Weise: Wir erleben sie dabei mal bewusst  oder auch mal unbewusst und können so beobachten, wie sich unserer Umgang mit Musik durch diese allgegenwärtige Präsenz von Klängen tiefgreifend verändert.  

Hier will Musikunterricht die Schülerinnen und Schüler erziehen und dazu befähigen, der Musik aufmerksam zuzuhören, sich ihr nachdenklich zuzuwenden und durch die intensive Auseinandersetzung mit Musik etwas über sich selbst zu erfahren und Orientierung zu gewinnen. Der Musikunterricht möchte insofern musikalische Erfahrungen aufgreifen, erweitern, und  wissenschaftliche Kenntnisse und Verfahren des Umgangs mit Musik vermitteln. Dabei werden sowohl historische Musiktraditionen als auch zeitgenössische Musikstile näher gebracht.

Um das „Beste in der Musik“ natürlich auch persönlich zu erfahren, steht zudem das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt des Unterrichtes, nicht zuletzt da dies Toleranz, Offenheit und Neugier fördert. Ein solches Musikerleben wahrt das harmonische Gleichgewicht zwischen Rationalität und Emotionalität und fördert ebenso sowohl das individuelle Verantwortungsbewusstsein als auch die gegenseitige Rücksichtnahme. 

Die Profilklasse Musik - „Wir machen Musik!“

Die Profilklasse Musik, die die Klassen 5 bis 7 umfasst, ist ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der praxisorientierten Musikerziehung am Pelizaeus-Gymnasium. Hier werden die vielfältigen musischen Begabungen der Schülerinnen und Schüler individuell gefördert. Weitere Informationen hierzu erhalten sie unter Profilklasse Musik.

Die Musikensembles

Einen großen Beitrag zu dem praxisorientierten Musikverständnis und -erleben an der Schule leisten die verschiedenen Musikensembles, die sich bei den regelmäßig stattfindenden Konzerten präsentieren und die offen für alle Schüler sind. Als Vorbereitung auf diese Konzert-Auftritte begeben sich die Ensembles regelmäßig auf mehrtägige Probefahrten, um so auch das verbindende Erlebnis des gemeinsamen Musizieren zu fördern. Im Rahmen der jährlichen Sommer- und Weihnachtskonzerte sowie bei den Musical-Aufführungen oder den unterschiedlichen Schulveranstaltungen können die Schüler ihr musikalisches Können präsentieren.

Die Musikensembles sind im Einzelnen:

Nachwuchsorchester

Klassen: 5-7

Chor- und Musical-AG

Klassen: 5-7

Schulchor

Klassen: 8-Q2

Schulorchester

Klassen: 8-Q2

Big-Band

Klassen: 8-Q2

 

Der Musikunterricht in der Sekundarstufe I

Der Musikunterricht an unserer Schule vertieft musikalische Erfahrungen. Ein Beispiel: Strukturelle Merkmale und der Bedeutungsgehalt von Rockmusik werden untersucht, um so den Schüler zu befähigen, das eigene subjektive Musikerleben und sie die subjektive Bedeutsamkeit von Rock- und Popmusik kritisch zu reflektieren. Musikunterricht in der Sekundarstufe I erweitert zudem fachliche Inhalte und Methoden, er macht ästhetische Kategorien zur Erschließung musikalischen Sinns verfügbar und vermittelt fachspezifische Arbeitstechniken und methodisches Denken. In diesem Sinne wird beispielsweise der analytische Umgang mit komplexen Orchesterpartituren beginnend mit zweistimmigen Kompositionen und dazu passenden Strukturierungstechniken aufbauend erlernt.

Der Unterricht gliedert sich in mehrere zentrale Umgangsweisen mit Musik:

Im praxisorientierten Teil des Musikunterrichts stehen vokales, instrumentales und bewegungsmäßiges Gestalten im Vordergrund. Einen erheblichen Beitrag zu diesem aktiven Musizieren in der Sekundarstufe I bietet dabei die Profilklasse Musik.

Zur klanglichen Realisation gehört aber auch eine sichere metrische Koordinierung, eine harmonische Stabilität und formale Richtigkeit. Vor diesem Hintergrund werden individuelle musikalische Fertigkeiten gezielt gefördert. Das aktive „Musik machen“ findet auch durch Präsentationen auf Schulveranstaltungen, in Konzerten oder den Probefahrten der Orchester und Chöre statt. So können die Schüler ihrer Wahrnehmungs-, Darstellungs- und Ausdrucksfähigkeit durch den Ausbau ihrer kreativen Potentiale und die Erweiterung ihrer musikbezogenen Kenntnisse individuell weiterentwickeln.