header_main_001

Sek. II

In der Sekundarstufe II wird das Überblickswissen in ausgewählten Bereichen detailliert vertieft, und zugleich können Schülerinnen und Schüler hier wissenschaftspropädeutisch arbeiten. Die in der Sekundarstufe I erlernten methodischen Kompetenzen werden intensiv angewandt und verfeinert, der Blick für die präzise Auseinandersetzung mit Primär- und Sekundärquellen wird weiter geschärft. Der besondere Reiz dieser intensiven Beschäftigung mit der (deutschen) Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts besteht darin, dass Bewertung und Beurteilung mehr Raum einnehmen. Insgesamt kann der Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, sich erfolgreich den auch außerschulischen Anforderungen zu stellen, die sich im Umgang mit historisch-politischen Themen und Texten ergeben.