header_main_001

Mittelstufe

Mit der Versetzung in die Klasse 8 treten unsere Schüler/innen in die „differenzierte gymnasiale Mittelstufe“ ein.

Dabei gibt es vor allem folgende Änderungen:

Wahlpflichtbereich

Die Schüler/innen haben im Jahrgang 8 die Möglichkeit, einen eigenen interessengeleiteten Schwerpunkt in ihrer schulischen Bildung für die Jahrgangsstufen 8 und 9 zu setzen und ein bestimmtes Lehrangebot nach eigenen Neigungen frei zu wählen. Die Angebote aus diesem sog. Wahlpflichtbereich II unserer Schule stellen zum Teil eine fächerübergreifende  Kombination dar. Der Begriff ‚Wahlpflichtbereich‘ bedeutet dabei, dass eines der Angebote gewählt werden muss. An unserer Schule werden im WP-Bereich Spanisch, Französisch und Latein angeboten, außerdem stehen die Kurse Biologie/Sport, Informatik, Europa und Ernährungslehre/Hauswirtschaft zur Wahl.

Wechsel der Lehrkräfte

Während der gesamten Unter- und Mittelstufe blieben unsere Schüler/innen in ihrem vertrauten Klassenverband. Dabei werden die Klassen der Jahrgänge 5-7 an unserer Schule von einem Klassenlehrerteam betreut; mit dem Jahrgang 8 erfolgt ein Wechsel der meisten Fachlehrkräfte und auch die Klassenleitung wird neu besetzt. Die neuen Klassenlehrer/innen begleiten und betreuen ihre Schüler/innen für die nächsten zwei Schuljahre, also bis zum Ende der Mittelstufe.

Lernstandserhebungen

Im zweiten Halbjahr des Jahrgangs 8 finden die zentralen Lernstandserhebungen (VERA-8) in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt.