header_main_001

DELF

Was ist überhaupt DELF?

Das DELF-Zertifikat ist ein staatliches Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird. Dieses Zertifikat kann im Prinzip jeder Interessierte erwerben, für Schüler wird allerdings speziell das "DELF scolaire" bzw. „DELF junior“angeboten, das sich von den Themen her (im Gegensatz zum "DELF tous publics") an den Interessengebieten Jugendlicher und junger Erwachsener orientiert.

Die Diplome finden weltweit Anerkennung und gelten als Nachweis grundlegender Französischkenntnisse. Es werden somit sprachliche Kompetenzen nachgewiesen, die klar definiert sind. Die DELF-Zertifikate sind daher standardisiert und ihre Prüfungsinhalte an den "Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ (GeR) angepasst.

An vielen Universitäten und Hochschulen ersetzen diese Diplome Spracheingangsprüfungen. Zwar ist europaweit für Hochschulen kein Sprachnachweis mehr vorgesehen, doch werden vielerorts für bestimmte Studiengänge Sprachnachweise auf den Niveaustufen B2 bzw. C1 (nicht Bestandteil des DELF scolaire) des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens gefordert.

Die verschiedenen Niveaus gliedern sich in A1,A2, B1, B2, C1, C2. Jedoch stellen diese Niveaus keine einzelnen Bausteine dar, die nacheinander absolviert werden müssen, sondern sind Einzelprüfungen, die das ganze Leben lang gültig bleiben.

Möglicherweise drängt sich dennoch dem einen oder anderen Schüler die nicht ganz unberechtigte Frage auf: Was bringt mir überhaupt das DELF-Zertifikat?

Zuerst einmal (hoffentlich!) viel Spaß mit der französischen Sprache und das Gefühl, etwas geleistet zu haben und einen handfesten Beweis seines Könnens in den Händen zu haben. Man lernt sich darüber hinaus auch in Prüfungssituationen kennen, denn momentan braucht man bis zum Abitur noch keine mündliche Prüfung zu absolvieren.

Auch bringt das DELF Zertifikat Vorteile, wenn man sich um einen Studienplatz in Frankreich bemüht, ein Praktikum absolvieren möchte oder sich auf eine Lehrstelle bewirbt, denn damit zeigt man seinem potentiellen Chef ja auch, dass man über das Schulische hinaus bereit ist, Engagement zu zeigen.

 

Zur Zeit bieten wir zwei AGs zur Vorbereitung auf die Niveaus A2 und B1 an, im zweiten Halbjahr wird es eine weitere AG zur Vorbereitung auf das Niveau B2 geben.

Was wird geprüft?

Die DELF-Prüfung besteht aus zwei Teilen:

eine schriftliche Prüfung, die an unserer Schule abgehalten wird, mit dem Prüfungsmaterial, das für alle Prüflinge gleich ist und vom Institut Français verschickt wird. 
Dabei wird mit Hilfe einer CD das Hörverständnis überprüft, außerdem das Textverständnis und die Fähigkeit, selber einen kürzeren Text zu produzieren (z. B. einen Brief oder eine e-Mail). Die Themen und der Schwierigkeitsgrad richten sich selbstverständlich nach dem jeweiligen Niveau.

eine mündliche Prüfung, die aus einem Prüfungsgespräch mit einem frankophonen Sprecher besteht

Auf diese verschiedenen Teilkompetenzen bereiten wir die Schülerinnen und Schüler in der AG vor.

Wie laufen die Vorbereitungen an unserer Schule ab?

Seit 2002 nimmt unsere Schule kontinuierlich an den DELF Prüfungen teil. Erfreulich daran sind die steigenden Schülerzahlen. Haben wir an der ersten Prüfung 2001 noch mit ca.20  Schülerinnen und Schülern teilgenommen, sind es mittlerweile regelmäßig zwischen 40 bis 50 Schülerinnen und Schüler, die das Niveau A2, B1 oder. B2 anstreben.

Besonders freuen wir uns auch über das feetback ehemaliger Schülerinnen oder Schüler, die uns bestätigt haben, dass sie das an der Schule erworbene Diplom tatsächlich auch gebrauchen können.

Aktuelle AG Termine (Die AGs finden wöchentlich statt.)

Wer noch mehr wissen möchte ...

www.if-duesseldorf.de

www.ciep.fr