header_main_001

Sporthelfer

Seit dem Schuljahr 2009/2010 findet am Pelizaeus-Gymnasium einmal jährlich an zwei Wochenenden die Ausbildung zur Sporthelferin/zum Sporthelfer unter der Leitung von Frau Meier und Frau Schade statt.

Sporthelferinnen und Sporthelfer sind speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler im außerunterrichtlichen Sport, wie z.B. beim Pausensport und in der Übermittagsbetreuung, in Schulsportgemeinschaften, bei Sportfesten- und wettkämpfen sowie sportorientierte Projekte und Schulfahrten gestalten und durchführen. Natürlich können die erworbenen Kenntnisse auch in Sportvereinen zum Einsatz kommen.

Folgende Rahmenbedingungen und „Eckdaten“ sind für die Sporthelfer-Ausbildung grundlegend:

Pro Lehrgang (Umfang 30-40 Lerneinheiten, je 45 Min.) können ca. 15-20 Schülerinnen und Schüler qualifiziert werden. Zu der Ausbildung gehört bei uns auch ein „Crash-Kurs“ in Erster Hilfe, der vom Deutschen Roten Kreuz durchgeführt wird.

Die Ausbildungslehrerinnen fungieren nach der Ausbildung als Begleiterinnen und Mentorinnen und helfen z.B. bei der Gestaltung von Sportangeboten für die Mittagspause oder bei der Betreuung von Sport-AGs.

Die Ausbildung findet an zwei Wochenenden im Februar und März jeweils Freitag von 15-21 Uhr und Samstag von 9-16 Uhr statt und richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 11, die daran interessiert und geeignet sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote zu organisieren und zu betreuen. Dafür muss man aber nicht Mitglied eines Sportvereins sein.

Zurzeit sind an unserer Schule ca. 40 Schülerinnen und Schüler als Sporthelferinnen und Sporthelfer im Einsatz und unterstützen und bereichern das Schulleben an vielen verschiedenen Stellen.

Wer Interesse am nächsten Ausbildungsdurchgang hat, meldet sich bitte bei Frau Meier oder Frau Schade oder trägt sich zu Beginn des 2. Halbjahres in die ausliegenden Listen ein.