header_main_001

„Was wäre das Leben ohne Hoffnung?“ Gottesdienst vor Weihnachten

Alljährlich holen am dritten Adventswochenende Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände das „Friedenslicht aus Bethlehem“ an der deutsch-österreichischen Grenze ab. Das vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsstadt Jesu entzündete Licht wird an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa weitergegeben. Anschließend wird das Friedenslicht mit dem Zug in über 30 Städte in Deutschland gebracht und dort in zentralen Aussendefeiern an die Gruppen gegeben, die es zu Weihnachten in vielen regionalen und lokalen Aktionen an „alle Menschen guten Willens“ weiterreichen.
Am letzten Schultag wurde das Friedenslicht im Rahmen des Schulgottesdienstes vor Weihnachten von den Schülerinnen Emma Striewe und Rika Werny (Pfadfinderinnen, DPSG St. Meinolf) im Dom an Herrn Dr. Lütke Westhues mit dem Wunsch überreicht, es auch in unserer Schule leuchten zu lassen.
Wir wünschen alles Gute für das Jahr 2023, bleiben Sie behütet und gesund!

Für die evangelische und katholische Fachschaft Religion, AG Schulliturgie: Text: Hr. Stürenberg, Fotos: Fr. Bluhm-Brülke
weitere Informationen: www.friedenslicht.de