header_main_001

„Was ist ein Gedanke?“ - erfolgreiche Teilnahme am Essaywettbewerb

Die Schülerin Hanna Derksen sowie die Schüler Silas Meier und Elias Lübbe (Jahrgangsstufe Q2) haben auf Empfehlung und mit Begleitung von Herrn Stürenberg (LK Deutsch) am Essaywettbewerb teilgenommen. Dieser wird von der Berkenkamp-Stiftung Essen in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und durch die Bezirksregierung Münster vertreten.

Den Schülerinnen und Schülern waren alle Freiheiten gegeben, ihre Gedanken auszuformulieren und ihre Kreativität in Worten auszudrücken. Die möglichen Schreibanlässe beschränkten sich dabei auf die Zitate „Zweifel reizt mich nicht weniger als Wissen“ (Dante Alighieri) und „Nichts, wenn man es überlegt, kann dazu verlocken, in einem Wettrennen der erste sein zu wollen“ (Franz Kafka) oder die Beantwortung der Frage „Was ist ein Gedanke?“. Am 17. September wurden die Urkunden zur Beglückwünschung der erfolgreichen Teilnahme übergeben.

Darüber hinaus wählte die Jury den Essay von Hanna Derksen zur Fragestellung „Was ist ein Gedanke?“ als einen der zehn besten Texte aus. Diese Gewinnerinnen und Gewinner werden zu einem viertägigen Seminar nach Weimar im Oktober eingeladen. Neben dem Besuch der Wohnhäuser Schillers und Goethes wird dort eine gesonderte Urkunden- und Preisverleihung stattfinden, an die sich ein Schreibseminar anschließt, das von renommierten Schriftstellerinnen und Schriftstellern geleitet wird.

Schulleiter Herr Dr. Lütke Westhues betont bei der Urkundenübergabe, dass alle Schülerinnen und Schüler dazu motiviert sind, an Wettbewerben und Angeboten teilzunehmen, die über die schulischen Leistungen hinausgehen. Jeder habe so die Möglichkeit, seine individuellen Talente einzusetzen, die eigene Kreativität zu fördern und den Horizont zu erweitern.

Text: Hanna Derksen, Q2