header_main_001

Schulschach: Das Pele wird NRW-Meister (WK I) und NRW-Vizemeister (WK III)

Seit der Ausstrahlung der Erfolg-Streaming-Serie „Das Damengambit“ ist in vielen Ländern ein regelrechter Schachboom ausgebrochen. Die Anmeldezahlen für Online-Schachplattformen wie chess.com explodierten, Schachbretter durften wohl als beliebte Weihnachtsgeschenken gelten  – und Influencer, die sich mit dem Thema Schach beschäftigen, konnten sich über reichlich digitale Aufmerksamkeit freuen.

In der Miniserie spielt das Wunderkind Beth (Anya Taylor-Joy) auf Weltklasse-Niveau. In jeder Folge wird auf Turnieren Schach gespielt, was das Zeug hält – und wenn nicht gerade gespielt wird, dann wird darüber geredet, über weltberühmte Spieler und Partien, einzelne Züge und mögliche Ausgänge.

Unsere Schachexperten vom Pele mögen über diesen Hype schmunzeln, sich vielleicht noch stärker „gepushed“ fühlen oder sich einfach nur freuen, dass ihre Szene nun endlich auch  mal in den Fokus rückt.  Dabei waren unsere Schul-Schachmannschaften schon in der Vergangenheit leidenschaftlich, ja fast annähernd auf einen „Beth-Niveau“ für das Pele unterwegs.

Auch in diesem zweiten Corona-Halbjahr ließen es sich unsere Spieler nicht nehmen, neben dem anstrengenden Distanzunterricht an den nun fest etablierten Online-Meisterschaften teilzunehmen. Gleich zwei Mannschaften (WK I und WKI III) konnte das Pelizaeus – Gymnasium unter der Leitung von Trainer Herrn Zoltán Nagy stellen.

Der Erfolg kann sich auf ganzer Linie sehen lassen. Die WK III Mannschaft sicherte sich in einem hart umkämpften Finale den Vizemeistertitel. Noch stärker präsentierte sich unsere WK I – Mannschaft. Unsere Erfahrenen dominierten von Beginn an das Teilnehmerfeld und erspielten sich souverän den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

Nun gilt es schon am 18.04.21 wieder die Daumen zu drücken, denn dann wird - natürlich wieder

online - die Schach-Meisterschaften auf Bundesebene in der WK III fortgesetzt. Diese enden dann mit dem Finale für unsere „Großen“ (WK I) am 02.05.21.

Text und Bilder: Hr. Kirchhoff