header_main_001

"Schulklassen-Weihnachtspostkartenwichteln“

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wann ihr das letzte Mal einen handgeschriebenen Brief oder eine Postkarte bekommen oder gar selbst geschrieben habt?

Dank unterschiedlicher sozialer Medien sind Nachrichten heutzutage schnell geschrieben und mit einem Mausklick noch schneller in die ganze Welt verschickt. Kommunikation ist so leicht wie nie – jedoch schafft nichts so viel Verbundenheit wie ein handgeschriebener Brief oder die selbst verfasste, liebevoll gestaltete Postkarte.

Und weil es so einfach ist und so viel Spaß machen kann, haben wir – der evangelische Religionskurs 5aef von Frau Voigt – in diesem Jahr an der Aktion „Schulkassen-Weihnachtspostkartenwichteln“ teilgenommen, bei welcher es darum ging, sich mit einer fremden Klasse irgendwo aus Deutschland gegenseitig handgeschriebene Weihnachtsgrüße zuzusenden. Der Religionskurs hatte hierfür eine Doppelstunde Zeit, es konnte zwischen schönem Briefpapier und Blankopostkarten ausgewählt werden, die dann individuell beschrieben und sehr liebevoll gestaltet wurden. Die Schülerinnen und Schüler haben sich große Mühe gegeben, auch wenn wir anfangs erst einmal überlegen mussten, was man denn eigentlich so schreiben könnte.

Als die uns zugeschickten Wichtel-Briefe ankamen, war das Staunen dann ebenfalls sehr groß, weil auch die uns noch fremde 5. Klasse aus Süddeutschland große Mühe ins Malen und Schreiben gesteckt hatte. Viele Kinder aus unserem Kurs zogen sich nach Erhalt ihrer Briefe mit einem Grinsen im Gesicht zurück und lasen total interessiert und mit leuchtenden Augen ihre an sie adressierten Briefe. (Wann hat das eine Email zuletzt geschafft...? :) 

Viele hoffen nun darauf, im neuen Jahr sogar noch eine Antwort von dem zufällig zugeteilten Wichtelpartner aus der Ferne zu bekommen – der Kollege aus Baden-Württemberg und ich sind gewillt, bei Bedarf ein weiteres Briefe-Paket loszuschicken. Und sollte dann mit dem Einverständnis der Eltern sogar die ein oder andere Brieffreundschaft entstehen, freuen wir uns umso mehr, dies in Zeiten von WhatsApp, Instagram und Co. geschafft zu haben. :)

In diesem Sinne: frohe und besinnliche Weihnachten!

Fach: Evangelische Religion, Text und Bilder: Frau Voigt