header_main_001

Pele Green Teens - Unser 2. Pele-Klimakongress: Paderborner Ideen zu klimafreundlichem Konsum

Nun endlich ist es wieder soweit: Unser Schulleben auch abseits des Curriculums erwacht langsam erneut und es dürfen zusätzliche Veranstaltungen in Präsenz stattfinden. Daher organisierte die AG der Pele Green Teens für den 29.3.22 um 14 Uhr ihren 2. Pele-Klimakongress.

Während der erste Klimakongress noch als Distanzveranstaltung im Livestream bei YouTube stattfand, nutzten wir nun unter den zu dem Zeitpunkt geltenden Hygienemaßnahmen die Bühne unserer Aula und empfingen interessierte Schüler*innen sowie Expert*innen. Das Besondere daran: es war ein Pilotprojekt, das unter dem Motto „Von Schüler*innen, für Schüler*nnen“ geplant, organisiert und durchgeführt wurde. Ihr Anliegen war es, zum einen das an der Schule existierende Wissen zu nutzen, indem z. B. fünf Schülerinnen der 7B zu Beginn den natürlichen und den anthropogenen Treibhauseffekt erklärten, wodurch es auf unserer Erde maßgeblich zur Erderwärmung kommt. Zum anderen intendierten sie auch externes Wissen auf die Bühne zu holen und Lösungsvorschläge zu präsentieren, die ganz konkret in Paderborn umgesetzt werden. Dazu zählte zum einen die Arbeit eines Biobauers auch Lichtenau, das junge Start-up Made Here, der Unverpacktladen locker und flockig sowie die vegane Ernährungsberaterin Claudia Padberg. In Interviews, die jeweils einzelne AG-Mitglieder mit den Expert*innen führten, stellten diese ihre Arbeit und ihre Vorschläge vor. So konnten alle am Ende des Kongresses konkrete Tipps und Handlungsmöglichkeiten reflektieren und mit nach Hause nehmen.

Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen, aber die Akteur*innen der AG sind hoch motiviert, in Zukunft weiterhin verschiedene wichtige Aspekte des voranschreitenden Klimawandels als Themen für die ökologische Bewusstseinsbildung mithilfe dieses Formates in die Schulgemeinde zu tragen.

Text: Fr. Rose, Foto: Fr. Gallasch