header_main_001

Fünftklässler zu Besuch im Rathaus

Foto: Stadt Paderborn. Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing

Nach langer Corona-Pause durften die ersten Fünftklässler im Rahmen des Politik-Unterrichts wieder an den Sitzungstischen im Rathaus Platz nehmen und dem stellvertretenden Bürgermeister Dieter Honervogt Fragen stellen, die sie zuvor im Politikunterricht vorbereitet hatten.

Die Fragen der SchülerInnen zeigten, wie sehr sich die Klassen 5b und 5e mit Fragen der Interessenvertretung von Kindern in der Gemeinde und den Aufgaben der Gemeinde auseinandergesetzt hatten. 

Auch grundsätzliche Fragen wie „Wie gehen Sie vor, um den Rat von Ihren Projekten zu überzeugen?“ oder „Wie möchte die Stadt Paderborn mehr Klimaschutz umsetzen?“ beantwortete der stellvertretende Bürgermeister den SchülerInnen ausführlich. 

Besonders beeindruckte die SchülerInnen die Begründung des stellvertretenden Bürgermeisters, warum er anlässlich ihres Besuchs die Amtskette angelegt hatte: Er wollte verdeutlichen, dass der Besuch und das Interesse der SchülerInnen für ihn und die Stadt einen hohen Stellenwert haben. 

Auch die 5f und die 5c besuchten das Rathaus, um die Politik auf der Gemeinde-Ebene sowie den stellvertretenden Bürgermeister kennenzulernen. 

Auch sie hatten sich gut auf den Besuch vorbereitet und eine Reihe von Fragen im Gepäck. Anders als die ersten beiden Klassen nahmen sie jedoch nicht an den Sitzungstischen, sondern in Reihen Platz. Herr Honervogt, der die Schülerinnen und Schülern empfing, erklärte auch direkt, warum: Im Anschluss an den Besuch der Schülerinnen und Schüler sollte ein Empfang für die neuen internationalen Studierenden der Universität abgehalten werden. 

Die Schülerinnen und Schüler zeigten nicht nur an dem Amt des Bürgermeisters, sondern auch Themen des politischen Alltags großes Interesse. 

Die Fachschaft Politik möchte zukünftig auch weitere Unterrichtsgänge zu dem Rathaus durchführen und bedankt sich herzlich bei Herrn Honervogt, der sich viel Zeit für die Fragen der Schülerinnen und Schüler genommen hat.

Text: Fr. Flemming, Foto: Stadt Paderborn. Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing