header_main_001

Exkursion zum Zentrum für angewandte Raumfahrttechnik ZARM am 24.01.2020 - Ein Besuch im Fallturm – Schwerelos in Bremen

Der Fallturm des Zentrums für angewandte  Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) ist eine  Forschungseinrichtung, in der Experimente in Schwerelosigkeit durchgeführt werden. Am Freitag, den 24.01.2020 hatten 20 SchülerInnen der EF Grundkurse Physik die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken und sich die Technik und Wissenschaft dahinter genauer anzuschauen.

Der Fallturm aus Beton selbst misst 146 Meter. Darin befindet sich  eine 110 Meter hohe Fallröhre aus Stahl, in der die Experimente  stattfinden. Dazu wird eine Kapsel mit Sensortechnik im Turm hochgezogen und dann fallen gelassen. Für die Dauer  von etwa 4,5 Sekunden herrscht in der Kapsel Schwerelosigkeit. Was den Bremer Fallturm einzigartig macht, ist sein Katapult. Es  schleudert die Probenkapsel in der Röhre nach oben. Dadurch verlängert sich die Dauer der Schwerelosigkeit auf etwa 9 Sekunden.

„Mich hat beim Fallturm sehr beeindruckt,

wie simpel er aufgebaut ist und zu erkennen,

das Naturwissenschaft nicht zwangsweise kompliziert sein muss.“

In dem Fallturm wird eine Schwerelosigkeit von hoher Qualität erzeugt. Die Restbeschleunigung beträgt ein Millionstel der Erdbeschleunigung - das ist deutlich besser als etwa bei einem Parabelflug. Das ermöglicht beispielsweise Experimente in fundamentaler Physik, die sich auf Parabelflügen nicht durchführen lassen.

Im Fallturm gab es professionelles Input, da der Leiter des ZARM Technik AG Herr Oelze höchstpersönlich die Führung übernahm und viele Einblicke in die Forschung lieferte. Die im Prinzip einfach konstruierten, aber trotzdem hochinteressanten Versuche waren sehr sehenswert. Er ermöglichte uns sogar, dass wir hinter die Kulissen schauen durften. Dazu zählte der Eintritt in das Innere des Turms mit der imposanten Bremskammer sowie in den Kontrollraum, indem parallel zu unserem Besuch das nächste Fallexperiment vorbereitet wurde. 

Ebenso fand die Erkundung des Campus der Universität Bremen und der Besuch der Mensa und Cafeteria großen Anklang. Die Exkursion rundete ein Ausflug in die Innenstadt Bremens ab, wo wir die berühmten Bremer Stadtmusikanten besuchten und im berühmten Schnoorviertel der ein oder andere Kuchen verputzt wurden.

Text: Schüler der EF und Hr. Fischer, Bilder: Hr. Fischer