header_main_001

Projekte

Orientierungstage

Die Orientierungstage finden in der Jahrgangsstufe EF statt. Gemeinsam verbringen die Schülerinnen und Schüler vier Tage in einer Jugendbildungsstätte (im Jugendhaus Hardehausen, bzw. in der Jugendbildungsstätte Kupferberg), um dort über die unterschiedlichsten Lebensthemen nachzudenken, sich auszutauschen und ihre Ideen und Gedanken kreativ zu gestalten. Ausgehend von der Lebenswirklichkeit Jugendlicher wollen Orientierungstage Hilfen zur Identitätsfindung und Persönlichkeitsbildung geben, soziales Lernen in der Gesellschaft unterstützen und zum Leben aus dem Glauben Anregungen geben.

Durchgeführt werden die Orientierungstage durch Leitungsteams der Bildungsstätten, die aus hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen bestehen. Lehrerinnen und Lehrer der Schule begleiten die Schülerinnen zur Organisation des äußeren Rahmens und der Aufsicht in der Freizeit.

Die Teilnahme an den Orientierungstagen stellt eine wertvolle und über den Religionsunterricht hinausgehende Bereicherung des (Schul-)Lebens der Schülerinnen und Schüler dar und ist ein Angebot an alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit. Sie fördern gerade zu Beginn der gymnasialen Oberstufe das Kennenlernen und einen respektvollen und vertrauten Umgang innerhalb der Jahrgangsstufe.